fbpx

Fit mit cleverer Stangenarbeit – Teil 5

stangenquadrat blank

Nun kommen wir zum fünften Teil unserer Serien Fit durch Stangenarbeit, die sich um das Stangenkreuz dreht.

Hast du die anderen Teile verpasst findest du sie hier:


Das Quadrat

Zick Zack

Trab- und Galoppstangen auf dem Zirkel

Der Pylonenzirkel

Das Stangenkreuz

Stangenkreuz titel

Aufbau:

Lege vier Stangen weit genug auseinander in die Mitte der Halle, so dass sich ein Kreuz ergibt. So hast du genug Platz, um die Lektionen zu reiten.
Die Stangen bieten einen gymnastizierenden Effekt, da das Pferd die Hanken vermehrt beugen und so der Rücken aufgewölbt werden muss.
Du kannst die Stangen auch auf einer Stange etwas höher legen. Durch die leicht schräg liegenden Stangen wird dieser Effekt noch erhöht, sowie die Konzentrationsfähigkeit verbessert.

Achte auch über den Stangen auf deinen Sitz, denn häufig kommt es vor, dass man über die Stangen etwas zusammenfällt. Um dies zu verhindert, kannst du dir auch das Erectly Shirt zu nutze machen, dass dir nämlich genau bei diesem Problem hilft und dich an deine aufrechte Haltung erinnert.

Variante 1

Stangenkreuz 1

Durchführung:
Reite im Schritt oder im Trab eine Schlangenlinie durch die Bahn mit 3 Bögen und reite dabei in der Mitte über die Stangen.
Achte darauf, dass du dein Pferd über der Stange gerade ist.  
Fortgeschrittene Reiter können die Übung auch im Galopp machen und über den Stangen einen fliegenden Wechsel reiten.

Nutzen:
Durch die Schlangenlinie muss sich das Pferd auf beiden Seiten stellen und biegen. Die einzelne Stange bietet Abwechslung und fördert die Konzentration.

Variante 2

Stangenkreuz 2

Durchführung:
Reite im Schritt oder Trab einen Zirkel über die Stangen. Fange erst ganz außen an und steigere die Schwierigkeit in dem du immer weiter den Zirkel verkleinerst. Fortgeschrittene Reiter können es auch im Galopp reiten.

Eine Abwandlung davon wäre auch, wenn du den Zirkel mittig über die Stangen im Trab oder Galopp reitest und dabei bei einer Runde die Tritte oder Sprünge verkleinerst und bei der nächsten Runde vergrößerst. Zähle am besten dabei mit, damit du weißt, ob du die Trabtritte oder Galoppsprünge vergrößert hast.

Nutzen:
Du bekommst ein besseres Augenmaß und lernst das Pferd besser an die Stangen hinzureiten, sowie ein besseres Gespür für die Trab- und Galoppsprunglänge.

Variante 3

Stangenkreuz 3

Durchführung:
Reite im Schritt, Trab oder Galopp einen großen Zirkel oder eine Volte über die erste Stange, dann einen Zirkel um alle Stangen und als letztes wieder einen Zirkel oder eine Volte über die nächste Stange.
Anstatt über die Stange zu reiten, kannst du auch innen an ihr vorbei.

Nutzen:
Die Volten und Zirkel erhöhen die Durchlässigkeit und durch die Biegung wird die äußere Seite des Pferdes gedehnt. 

Variante 4

Stangenkreuz 4

Durchführung:
Diese Übung kannst du im Schritt, Trab, oder für die fortgeschrittenen Reiter, auch im Galopp durchführen.
Reite hierbei um jede Stange eine Volte. Denke daran die Volten auf beiden Händen zu machen.

Nutzen:
Die Durchlässigkeit wird verbessert und du kannst deine Hilfengebung überprüfen. Reitest du die Volten auch wirklich mit dem inneren Schenkel an den äußeren Zügel?

Variante 5

Stangenkreuz 5

Durchführung:
Reite im Schritt oder im Trab eine Volte zwischen den Stangen und wechsel dann zu der diagonalen Seite, um dort die nächste Volte zu  machen. Dann kannst du gerade zur nächsten Ecke reiten, um dort wieder die Volte zu reiten und dann wiederum zur letzten diagonalen Seite zu reiten.
Diese Übung geht auch im Galopp. Dabei kannst du einen einfachen Galoppwechsel in der Mitte reiten.
Wichtig ist, dass die Stangen weit genug auseinanderliegen.

Nutzen:
Übergänge fördern die Durchlässigkeit und Losgelassenheit. Die Stangen bieten dir eine optische Begrenzung und helfen dir die Volte gleichmäßig zu reiten.

Variante 6

Stangenkreuz 6

Durchführung:
Diese Variante geht im Prinzip wie die Variante 5, mit dem Unterschied, dass auf einer Hand geblieben wird.

Nutzen:
Der Nutzen ist derselbe wie bei Variante 5.

Variante 7

Stangenkreuz 7

Durchführung:
Reite diese Übung im Schritt oder Trab und mache nach jeder zweiten Stange halbe Volten, um einen Handwechsel zu haben. Versuche die Stangen immer mittig anzureiten.

Nutzen:
Die Volten mit Handwechsel fördern die Durchlässigkeit und gymnastizieren das Pferd gleichmäßig. Durch die Stangen muss es vermehrt die Hinterbeine heben.

Variante 8

Stangenkreuz 8

Durchführung:
Reite im Schritt, oder je nach Können, im Trab gerade über die Stangen und und reite Kruppeherein auf der einen Seite, dann richte dein Pferd wieder gerade, reite über die Stange und leite das Schulterherein ein.
Klappt dies auf einer Hand, probiere es auf der anderen.

Nutzen:
Kruppeherein und Schulterherein gymnastizieren das Pferd und richten es gerade.

Denke bei allen Übungen daran deinem Pferd immer wieder Pausen zu gönnen, denn es muss sich stark konzentrieren.  

Du möchtest noch mehr solcher Übungen?

Dann ist unser eBook Fit mit cleverer Pylonen- und Stangenarbeit genau das Richtige für dich.

Erectly Shirt – Deine sanfte Erinnerung für eine aufrechtere Haltung