fbpx

Fit mit cleverer Stangenarbeit – Teil 3

trab

Weiter geht es mit dem dritten Teil unserer Serie, Trab- und Galoppstangen auf dem Zirkel. Wenn du den ersten und zweiten Teil verpasst hast, findest du sie hier:
Das Quadrat
Zick Zack

Trab- und Galoppstangen auf dem Zirkel

trab

Aufbau:
Lege jeweils drei Trab und Galoppstangen auf einen Zirkel. Am besten legst du sie auf die Mittellinie auf einen großen Mittelzirkel mit genügend Abstand zwischen den Trab- und Galoppstangen, sodass du ohne Probleme durch den Zirkel wechseln kannst.
Die Abstände der Trabstangen betragen, je nach Pferd zwischen 1,10m-1,30m (mittig)
Für die Galoppstangen: außen ca. 3,00m und innen ca. 2,00m
Alternativ können die Galoppstangen auch durch kleine Cavaletti ersetzt werden.

Achte auch über den Stangen auf deinen Sitz, denn häufig kommt es vor, dass man über die Stangen etwas zusammenfällt. Um dies zu verhindert, kannst du dir auch das Erectly Shirt zu nutze machen, dass dir nämlich genau bei diesem Problem hilft und dich an deine aufrechte Haltung erinnert.

Variante 1

trab und galopp

Durchführung:
Reite auf dem Mittelzirkel und komme im Trab mittig über die Stangen und galoppiere nach den Trabstangen am Punkt (E oder B) an. Nun galoppierst du über die Galoppstangen und parierst wieder am Punkt (E oder B) durch zum Trab und trabst wieder über die Stangen.
Klappt es auf der einen Hand, wechsel die Hand und versuche es auf der anderen.

Nutzen:
Die Übergänge und die Stangen lockern das Pferd und gymnastizieren es. Außerdem wird die Durchlässigkeit überprüft und verbessert, denn nur wenn das Pferd gut an den Hilfen steht, gelingen die Übergänge am Punkt.

Variante 2

galopp

Durchführung:
Reite wieder zuerst wieder über die Trabstangen, dann durch den Zirkel wechseln und angaloppieren. Galoppiere über die Galoppstangen und pariere am Punkt wieder durch zum Trab und trabe direkt wieder über die Stangen, danach wieder durch den Zirkel wechseln, angaloppieren und wieder über die Stangen galoppieren.
Als Variante davon kannst du auch beim durch den Zirkel wechseln durchparieren zum Schritt und aus dem Schritt angaloppieren.

Nutzen:
Durch die Handwechsel wird das Pferd  beidseitig gymnastiziert.

Du möchtest noch mehr solcher Übungen?

Dann ist unser eBook Fit mit cleverer Pylonen- und Stangenarbeit genau das Richtige für dich.

Erectly Shirt – Deine sanfte Erinnerung für eine aufrechtere Haltung